Passt der Sattel? Wer lange im Sattel sitzt, braucht eine optimale Lösung

0

Passt der Sattel? – Studie der Deutschen Sporthochschule Köln bestätigt SQlab Sattelbreitensystem

Eine weitere wissenschaftliche Studie bestätigt das seit 2002 bewährte Sattelbreiten- und Stufensattelsystem des Ergonomie Experten SQlab. In diesem Fall ist es eine Studie der Deutschen Sporthochschule Köln, welche die Anforderungen an einen optimalen Sattel anhand von drei Kernpunkten analysiert hat: geschlechtsspezifische Besonderheiten, Abstand der Sitzknochen sowie Druckverteilung bei unterschiedlichen Fahrpositionen.

Die Kölner Wissenschaftler haben je 120 weibliche und männliche Probanden vermessen. Die Ergebnisse der zweijährigen Untersuchung führen zu dem Schluss, dass für Männer und Frauen keine unterschiedlichen Sättel nötig sind, stattdessen kommt es auf den Sitzknochenabstand und die Sitzposition an. Diese Erkenntnis bestätigt das Unisex-Sattelkonzept von SQlab ebenso wie das Sattelbreitensystem, das SQlab bereits seit 13 Jahren erfolgreich nutzt.

Passt der Fahrradsattel

Lange Strecken erfordern eine optimale Satteleinstellung (c) SQlab

Noppenplatte bewährt sich bei Sitzknochenvermessung

Als erster Sattelhersteller hat das Unternehmen aus Taufkirchen vor einigen Jahren ein System zur Vermessung der Sitzknochen entwickelt. Es bestimmt die optimale Sattelbreite in Abhängigkeit der Sitzposition besonders genau und spiegelt die langjährige Erfahrung von SQlab im Bereich der Sitzknochenvermessung wider. Die Messungen über die patentierte Noppenplatte haben eine wesentlich geringere Fehlerquote als die Messung über Gelpads. Denn bei einem Teil der Gelpad-Messungen wird nicht der Sitzknochenabstand, sondern der Muskelansatz gemessen – dies kann zu großen Abweichungen führen. Die Messmethoden über die SQlab Noppenplatte oder Messpappen sind da deutlich zuverlässiger.

Video Passt der Sattel

Bilder Passt der Sattel

92%
92%
Bewertung

Passt der Sattel - die Marke SQlab steht für ergonomische, hochwertige Produkte. Die richtige Sitzposition ist für Radfahrer sehr wichtig. Nicht nur das Radfahren geht viel leichter mit dem perfekten Sitz, auch die Knie werden geschont und der Rücken entlastet. SQlabs hat sich deshalb zur Aufgabe gemacht Sättel, Lenkelemente und Sohlen, sowie alle Fahrradteile die Einfluss auf die richtige Position auf dem Fahrrad haben, nach den besten, gesundheitlichen Maßstäben zu gestalten. Um das zu erreichen arbeitet SQlab bei der Entwicklung der Produkte mit Experten aus der Medizin zusammen. Die SQlab Sättel konnten schon mehrfach bei Tests überzeugen.

    War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (2 Stimmen)
    6.9
Weitersagen:

Kommentare